Hochschule Geisenheim University
 Sparda-Bank Hessen eG
Der Weingutpreis

„Der Deutsche Weingutpreis ist für alle Seiten ein Gewinn.“

„Der Deutsche Weingutpreis ist für alle Seiten ein Gewinn: Die Unternehmen profitieren von der intensiven Analyse und Bewertung durch die Studierenden. Für die Studierenden wiederum ist er eine neue Methode der Lehre, bei der Wissensvermittlung, Anwendung und aktive Unternehmensberatung Hand in Hand gehen“, sagte Prof. Dr. Robert Göbel, Professor für Strategisches Management und Beratung an der Hochschule Geisenheim, im Rahmen der Preisverleihung am 27. Juni 2018 in Frankfurt.
Die Branche gibt ihm recht – und nimmt das Konzept gut an: 87 Unternehmen hatten sich um den Deutschen Weingutpreis 2018 beworben. Als kundenfreundlichstes Unternehmen zeichnete die Jury das Weingut Riffel aus. In der Gruppe der Erzeugergemeinschaften überzeugte der Weinkonvent Dürrenzimmern. Ebenfalls geehrt wurde das Weingut Lang aus Hergenfeld an der Nahe, das mit seinem Auftritt Vorbild sei für alle Familienweingüter.
Bitte drehen Sie Ihr iPad